Spielgruppe

Kinder auf den Ernst des Lebens vorbereiten könnte auch heissen: Ihr Spiel ernst nehmen und Sorge tragen zu ihrem Lachen.

(D. Frutiger)

Grundidee

Die Grundidee der Spielgruppe ist im Wort bereits enthalten, nämlich ‘Das Spiel in der Gruppe’ zu erfahren.

  • Die Spielgruppe hilft neue Beziehungen aufzubauen. Zusätzlich zu den Eltern lernt das Kind eine neue verlässliche Bezugsperson kennen.
  • Das Kind kann seine handwerklichen, sprachlichen und körperlichen Fähigkeiten erweitern.
  • Es hat Freude am Spiel, lernt sich durchzusetzen, einzustecken und mit Gefühlen umzugehen. 
  • Spielgruppenrituale geben ihm Halt und Geborgenheit, schaffen Ordnung und Orientierung und fördern die Selbständigkeit des Kindes.
  • Beim Spielen, Erfahren und Erleben mit verschiedensten Materialien entfaltet es seine Kreativität.
  • Die Sprachentwicklung wird je nach Bedürfnis des Kindes mit unterstützenden Materialien auf spielerische Art und Weise gefördert.

 Zudem  

  • Lernt das Kind Regeln, Rituale und Zeitstrukturen.
  • Es wird in einem optimalen Umfeld auf den Kindergarten vorbereitet.

Die Leiterin nimmt die Bedürfnisse des Kindes wahr, geht darauf ein und schafft eine Atmosphäre des Vertrauens, in der das Kind sich wohlfühlen kann. Die Spielgruppenleiterin ist oft die Beobachtende und gibt Impulse, wenn es nötig ist.

 

Leitsätze und Ziele gemäss Spielgruppenpädagogik (ig Spielgruppen):

Das Kind…

… steht im Mittelpunkt.

… wählt den Zeitpunkt.

… vertraut in seine Fähigkeiten.

… begreift durch Erfahrung.

… lernt mit und von anderen Kindern.

… entdeckt seine Stärken

… fühlt sich zugehörig.

… teilt sich mit.

… vertraut auf Erwachsene.

 

Sprachförderung fremdsprachiger Kinder

In Gruppen mit überwiegend oder nur fremdsprachigen Kindern werden die Kinder einzeln in ihrer Sprachentwicklung gefördert. Die Leiterin verfügt über eine zusätzliche Ausbildung "Konzepte und Bausteine für frühe Sprachförderung, Bildung 3000".

Diese Ausbildung wurde von Roland Laier basierend auf dem Kon-Lab Programm entwickelt und wird von ihm selbst geschult. Es ist für die frühe Sprachförderung in den Spielgruppen für Kinder mit Deutsch-als-Muttersprache mit Sprachentwicklungsverzögerungen und für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache erlernen (DaZ), ausgelegt. 

Die Leiterin wird von einer weiteren Spielgruppenleiterin unterstützt.

Was bringt die Spielgruppe den Eltern?

  • Sie sehen Ihr Kind beim Mithelfen aus einer anderen, neuen Perspektive.
  • Sie geben dem Kind die Möglichkeit, eine neue Bezugsperson kennen zu lernen.
  • Sie erhalten Unterstützung und Ratschläge in den Betreuungsaufgaben. Die Leiterin pflegt mit Ihnen einen Austausch über die Entwicklungsschritte.
  • Sie finden Kontakt zu Eltern mit gleichaltrigen Kindern.
  • Sie ermöglichen Ihrem Kind einen einfacheren Start in den Kindergarten.
  • Geniessen Sie Ihren "Hüte-Tag": Sie können Spiel-und Bastelideen sowie Tipps zur Erziehung aus dem Spielgruppenalltag für zu hause mitnehmen.
  • Die Spielgruppenleiterin steht Ihnen als Fachperson zur Verfügung und gibt gerne Ratschläge zu konkreten Erziehungsfragen.