Das Geheimnis des Apfels...

Ganz gespannt warteten viele Kinder mit ihren Eltern oder Grosseltern auf das bevorstehende Puppentheaterstück.

Die liebevoll gestaltete Frühlingslandschaft entführte alle Kinder und Erwachsenen in die Welt der Waldtiere und deren Zwerge.

Mit dem Sommerwind verging der Frühling und die Äpfel reiften am alten Apfelbaum. Der Herbstwind blies Blätter und Äpfel vom Baum und alle Tiere hatten ihren Schmaus!

Als der Winterwind den Frühling vom Schnee befreite war am Apfelbaum nur noch ein Apfel. Wer hatte den Apfel genommen? Dieser hatte nämlich ein Geheimnis in sich…

Zum Glück führten die Glühwürmchen die drei Zwerge nach der Gewitternacht zum Zwergenkönig. Er sagte ihnen, dass weder die fleissigen Igel, noch der schlaue Fuchs und schon gar nicht der Specht den Apfel gestohlen haben - sondern er selbst habe den Apfel genommen.

Der Zwergenkönig erklärte, dass man den Apfel weder polieren noch ausbrüten müsse um an das Geheimnis des Apfels zu kommen.

Mit Hilfe des Spechtes teilten sie den Apfel entzwei und entnahmen ihm die goldigen Kerne, welche sie gemeinsam in die Erde einsetzten.

Alle Tiere waren dabei als ein kleiner Apfelbaum mit rosa Blüten zu wachsen anfing. Der alte Apfelbaum sagte, dass der kleine Baum noch Zeit zum Wachsen der Äpfel braucht. Doch alle freuten sich schon jetzt auf das bevorstehende Apfelfest.  Mmmhh!!

Herzlichen Dank für Ihren geschätzten Besuch!

Ein besonderes Dankeschön an Maria Bickert und Moni Bruderer von der Zwergenbühne.